https://gallery.mailchimp.com/97b08ea729711dea4e379671d/images/bcb9a795-f697-4bc5-ae89-cce14aac3485.png

Newsletter GAV SBB / SBB Cargo Nr. 5

 

https://gallery.mailchimp.com/97b08ea729711dea4e379671d/images/736cee25-36d6-4aee-ba74-7604e9db3db5.jpg

«Es ist wirklich Zeit, dass Andreas Meyer eine Auszeit nimmt!»
Manuel Avallone, Vizepräsident SEV

 

Andreas Meyer kann nicht lesen!

Ein bisschen Sorgen um die Gesundheit des CEO SBB muss man sich machen: Sagte er doch heute im Radio SRF, ihm werde schwindlig ab den Forderungen der Gewerkschaften. Die Forderungen zählte er dann auf:

  • Die 35-Stunden-Woche
  • Lohnherhöhungen von 30%

Man muss schon ziemlich erschöpft sein, um unsere Forderungen so zu lesen. Zur Erinnerung hier noch einmal die wichtigsten Punkte, die wir wollen:

  • Schnellerer Aufstieg beim Lohn, vor allem für Junge
  • Gesundheitsschutz im Zusammenhang mit neuen digitalen Arbeitsformen 
  • Keine Aufhebung der Lohngarantien
  • Kündigungsschutz nicht verhandelbar
  • Bessere Work-Life-Balance

Es ist wirklich Zeit, dass Andreas Meyer eine Auszeit nimmt. Er wolle sich weiterbilden, sagte er.

Das können wir nur unterstützen.
 
Das Video zeigt, woher Meyers Ideen kommen. Schön daran: Er liest unsere Zeitung. Traurig: Er kann nicht lesen.

Manuel Avallone, Vizepräsident SEV
Leiter der Verhandlungsdelegation des Personals