Zeitungsbericht UV RPV Januar 2017

 

Der Zentralausschuss (ZA) traf sich mit der GPK und Aroldo Cambi Finanzverwalter des SEV am 27.Januar zur ordentlichen Sitzung in Buchs. Über die Aktualitäten informierte der Zentralpräsident (ZP). Der Funk LISA ist ein Sorgenkind, die Firmen um den Funk machen Konkurs. Wie es weiter geht wird im ersten Quartal dieses Jahres entschieden. An der Rangiertagung vom 8. April wird ein Verantwortlicher des Projekt LISA eingeladen. In der FSG gibt es eine Statutenänderung mittels Urabstimmung, der ZA hat diesen behandelt. Die Mandate des UV RPV für den Kongress sind verteilt. Für die GAV Konferenz wird jemanden von SBB Cargo gesucht. Interessierte melden sich direkt bei Bruno Kirchhofer oder bei ihrem Präsidenten. Ab dem 1. Januar 17 erhalten alle 16.- Fr. Sonntagszulagen, dies ist aus der letzten GAV Verhandlung mit dem SEV und der VG vereinbart worden.

Die GPK des UV hat die Kasse des Zentralkassier (ZK) Heinz Schneider abgenommen. Sie nahmen Einsicht in alle Unterlagen. Die tadellose und saubere Kassenführung des ZK wurde gelobt. Das Inventar des ZP wurde kontrolliert und auch bei ihm ist alles in bester Ordnung.

 

Medienstelle RPV