Zeitungsbericht UV RPV Juni 2016

 

Der Zentralausschuss (ZA) traf sich am 20. Juni zur ordentlichen Sitzung in Buchs. Bei den SBB ist das Thema der Temporären Mitarbeitenden aufgenommen. Die Umsetzung des GAV, das nach 4 Jahren die SBB eine Festanstellung anbietet, musste präzisiert werden, zu verschieden waren die Interpretationen seitens den Sozialpartner und der SBB. Eine Anstellung erhält er/sie nach erfolgter Einigungstest, der notwendigen Prüfungen, Verhalten und Leistungen stimmt und eine Stelle frei ist. Die präzisierte Vereinbarung wurde unterzeichnet. Der Wagenladungsverkehr (WLV) bei der SBB Cargo wird modernisiert. Das Projekt WLV2017 ist daran ein Konzept zu erarbeiten, dass der WLV wieder rentabel betrieben wird, da es ein strategisches Kerngeschäft bei SBB Cargo ist.

Der UV RPV organisiert ein Bildungstag, mit dem Thema “Werbung in meiner Sektion“. Die RPV-Schulung für die Werbeverantwortlichen und Interessenten findet am Mittwoch 26. Oktober im SEV Sekretariat in Bern statt. Für alle gewählten Werber ist der Kurs obligatorisch, darum reserviert den Tag. Die Einladungen und Angaben des Bildungstag folgen zur gegeben Zeit. Der ZA fordert die Sektionspräsidenten auf die aktuellen Vorstandlisten der Sektion, an den Zentralpräsidenten zu senden. Der Rückblick der DV war durchwegs positiv. Die Vorbereitung für die 2 tägige Präsidentenkonferenz in Brenscino ist bereits im Gange.

Der ZA wünscht allen schöne, erholsame Sommerferien und freut sich, viele Kolleginngen und Kollegen, sowie deren Angehörigen am 10. September zur Demo in Bern zu treffen.

 

Medienstelle RPV